Folgen

Import von Black-/Whitelists

Als Administrator können Sie bestehende Black-/Whitelists für einzelne Benutzer oder die gesamte Organisation importieren. Auch bestehende Listen aus Outlook oder einer Outlook Web App können importiert werden. Beachten Sie, dass für die Konfiguration der aktuelle Adobe Flash Player installiert sein muss.

  1. Import von Black-/Whitelists in Hosted Exchange
    1.1. Import von organisationsweiten Black-/Whitelists
    1.2. Import von Black-/Whitelists für einzelne Benutzer
  2. Export von Black-/Whitelists zum Import in Hosted Exchange
    2.1. Export aus einem lokalen Microsoft Outlook
    2.2. Export aus einer Outlook Web App
  3. Export von Black-/Whitelists aus Hosted Exchange

1.1. Import von organisationsweiten Black-/Whitelists

Als globale Black- und Whitelists können sowohl Domains als auch E-Mail-Absenderadressen importiert werden.

  • Melden Sie sich an der Exchange Verwaltung an.
  • Wählen Sie in der linken Navigation "Spam- und Virenschutz".
  • Wechseln Sie oben auf "Blacklist/Whitelist".
  • Wählen Sie oben den Tab "Kunde Whitelist" oder "Kunde Blacklist"
  • Klicken Sie unten rechts (in der Zeile "Whitelist importieren" oder "Blacklist importieren") auf das "+" Symbol.
  • In das geöffnete Textfeld können Sie den Inhalt Ihrer Textdatei über die Zwischenablage einfügen oder eine bestehende Datei mit dem Button "Datei Auswahl" einlesen.
  • Starten Sie den Import mit dem Button "Importieren"
  • Im folgenden Popup wird Ihnen der Import angezeigt. Sollten einzelne Einträge fehlerhaft sein, können Sie mit dem Häckchen "[x] Fehler ignorieren" den Import trotzdem fortsetzen.
  • Sichern Sie Ihre Änderungen mit dem Button "Speichern".

1.2. Import von Black-/Whitelists für einzelne Benutzer

Als benutzerspezifische Listen können nur Listen mit E-Mail-Absenderadressen importiert werden - komplette Domains können bei Benutzern nur über das Feld "Absender" manuell der Liste hinzugefügt werden.

  • Melden Sie sich an der Exchange Verwaltung an.
  • Wählen Sie in der linken Navigation "Spam- und Virenschutz".
  • Wechseln Sie oben auf "Blacklist/Whitelist".
  • Wählen Sie oben den Tab "Benutzer Whitelist" oder "Benutzer Blacklist"
  • Klicken Sie unten rechts (in der Zeile "Whitelist importieren" oder "Blacklist importieren") auf das "+" Symbol.
  • In das geöffnete Textfeld können Sie den Inhalt Ihrer Textdatei über die Zwischenablage einfügen oder eine bestehende Datei mit dem Button "Datei Auswahl" einlesen.
  • Starten Sie den Import mit dem Button "Importieren"
  • Im folgenden Popup wird Ihnen der Import angezeigt. Sollten einzelne Einträge fehlerhaft sein, können Sie mit dem Häckchen "[x] Fehler ignorieren" den Import trotzdem fortsetzen.
  • Sichern Sie Ihre Änderungen mit dem Button "Speichern".

2.1. Export aus einem lokalen Microsoft Outlook

Zu Verwendung bestehender Black-/Whitelists können diese vor dem Import aus einem lokalen Microsoft Outlook exportiert werden:

  • Wählen Sie in Outlook oben die Menüleiste "Start"
  • Öffnen Sie in der Menüleiste das Dropdown-Menü "Junk-E-Mail"
  • Wählen Sie im geöffneten Dropdown Menü "Junk-E-Mail-Optionen"
  • Wechseln Sie im folgenden Fenster auf den Tab "Sichere Absender" (für eine Whiteliste) oder "Blockierte Absender" (für eine Blacklist)
  • Klicken Sie auf "Exportieren".
  • Vergeben Sie einen Dateiname und starten den Export mit "Speichern".
  • Die gespeicherte Textdatei können Sie wie oben beschrieben in Hosted Exchange importieren oder den Inhalt über die Zwischenablage kopieren.

2.2. Export aus einer Outlook Web App

Zu Verwendung bestehender Black-/Whitelists können diese vor dem Import aus einer Outlook Web App exportiert werden.

  • Melden Sie sich mit den Accountdaten des entsprechenden Benutzers an der Outlook Web App an.
  • Wechseln Sie oben rechts auf "Optionen"
  • Wählen Sie im linken Menü "Junk-E-Mail"
  • Klicken Sie auf den Button "Bearbeiten" neben der Liste "Sichere Absender" (für eine Whiteliste) oder "Blockierte Absender" (für eine Blacklist)
  • Sie können die Inhalte markieren und in Ihre Zwischenablage kopieren.
  • Die Inhalte können Sie (wie oben beschrieben) direkt über die Zwischenablage in der Hosted Exchange Verwaltung einfügen oder in einer Textdatei abspeichern.

3. Export aus Hosted Exchange

Sie können bestehende Listen aus Exchange exportieren. Dies ist z.B. geeignet, wenn Sie eine benutzerspezifische Liste für einen anderen Benutzer übernehmen möchten, ohne diese gleich organisationsweit zu verwenden.

  • Melden Sie sich an der Exchange Verwaltung an.
  • Wählen Sie in der linken Navigation "Spam- und Virenschutz".
  • Wechseln Sie oben auf "Blacklist/Whitelist".
  • Wählen Sie oben einen der Tabs "Benutzer Whitelist", "Benutzer Blacklist", "Kunde Whitelist" oder "Kunde Blacklist"
  • Klicken Sie rechts unter der jeweiligen Liste auf den Button "Export .csv)"
  • Die Liste wird in eine Textdatei exportiert.
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk