Folgen

Fehlerdiagnose bei Verbindungsproblemen

Für eine effektive Fehlerdiagnose und -behebung bei Verbindungsabbrüchen von Outlook mit dem Exchange Server empfehlen wir Ihnen folgendes Vorgehen:

1. Typische Verbindungsprobleme

  • Die Verbindung zwischen Outlook und dem Exchange Server wird häufig unterbrochen und nach einiger Zeit automatisch wiederhergestellt.
  • Die Verbindung zwischen Outlook und dem Exchange Server wird unterbrochen und kann nicht automatisch wiederhergestellt werden. Erst nach einem Neustart von Outlook ist die Verbindung zum Exchange Server wieder vorhanden.

2. Häufige Ursachen und Fehlerquellen

  • Falsch oder zu hoch eingestellte Personal Firewall Programme
    Sofern Sie eine solche Zusatzsoftware installiert haben, sollten Sie diese temporär deaktivieren und beobachten, ob das Problem damit behoben ist.
  • Instabiler DSL Router
    Trennen Sie Ihren DSL Router (FritzBox, Speedport, etc.) für ein paar Sekunden vom Strom und starten den Router neu. Sollte das Problem damit temporär behoben sein und erneut auftreten, aktualisieren Sie die Firmware Ihres Routers oder verwenden Sie einen anderen Router.
  • Störungen der DSL- oder Internetverbindung
    Testen Sie, ob andere Dienste (andere E-Mail, Webseiten, Telefon, etc.) über die gleiche Verbindung fehlerfrei funktionieren oder ähnliche Probleme aufweisen.

3. Hilfreiche Hinweise

Bevor Sie unseren technischen Support kontaktieren, ist es hilfreich, einige der folgenden Fragen beantworten zu können:

  • Tritt das Problem nur bei einem Postfach, bei mehreren oder bei allen Postfächern Ihres Accounts auf?
  • Sofern Sie Ihr Postfach auf mehreren Computern verwenden, tritt es auf allen Endgeräten auf?
  • Können Sie - während Ihr Outlook offline ist - die Outlook Web App aufrufen und sich an der Outlook Web App anmelden? (http://webmail.ihredomain.de)
  • Bestehen auch mit anderen Diensten Schwierigkeiten? (z.B. Aufruf bestimmter Webseiten, etc.)
  • Bestehen die Probleme auch bei Nutzung einer anderen Internetverbindung?

4.1. Outlook Protokoll erstellen

  • Für eine genaue Fehlerdiagnose ist eine exakte Uhrzeit auf Ihrem System entscheidend. Sofern Ihr System die Uhrzeit nicht automatisch synchronisiert, aktivieren Sie die Synchronisation oder stellen die Zeit einmalig exakt ein. Verwenden Sie dazu z.B. eine Atomuhr (suchen Sie in Google nach "Atomuhr")
  • Aktivieren Sie die Outlook Protokollierung, wie im folgenden Microsoft Artikel beschrieben: Microsoft Support Artikel 300479
  • Starten Sie Outlook neu.
  • In der Outlook-Titelleiste erscheint der Hinweis "Protokollierung aktiviert".
  • Sammeln Sie über einen Zeitraum von mindestens mehreren Stunden oder ein paar Tagen Protokolldaten.

4.2. Einsenden der Logfiles (Protokolle)

  • Senden Sie uns das Logfile an unseren technischen Support.
  • Den Speicherort an dem das Logfile gespeichert wird, entnehmen Sie bitte dem Artikel der Microsoft Knowledgebase.
  • Das Logfile hat den Dateinamen "OPMLOG.LOG".
  • Teilen Sie uns dabei folgende, ergänzende Angaben mit:
    • Die vollständige E-Mail Adresse des Benutzers, über dessen Outlook das Logfile erstellt wurde.
    • Vollständige Nummer der Outlook Version (z.B. 12.0.6320.5000) - diese finden Sie im Menü "?" > "Info"
    • Outlook Status unten rechts in der Statusleiste (z.B. "Verbunden mit Microsoft Exchange" oder "Online mit Microsoft Exchange")
    • Internetzugang (DSL, UMTS, etc.) und Provider (Telekom, Arcor, etc.)
War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk