Folgen

Übertragungsprotokolle und Zugriffswege

Zur Übertragung von E-Mails und anderen Daten wie Kontakte, Kalender, usw. stehen verschiedene Zugriffswege zur Verfügung. Die einfachste stellt dabei die Outlook Web App dar, welche ohne Einrichtung direkt aus Ihrem Internetbrowser genutzt werden kann.

Zur Verwendung von Exchange mit lokal installierten Programmen (wie z.B. Microsoft Outlook, Apple Mail, Mozilla Thunderbird, usw.) oder der Nutzung von SmartPhone und Tablet stehen verschiedene Protokolle zum Zugriff zur Verfügung.

1. Unterstützte Protokolle

  • Auf alle Exchange Postfächer (Typ S, M, L) können Sie über die Standard-E-Mail Protokolle SMTP, POP3 und IMAP zugreifen.
  • Für Postfächer vom Tarif "S" ist neben der Outlook Web App besonders POP3 und SMTP der bevorzugte Zugriffsweg.
  • Für Postfächer vom Typ "M" und "L" empfehlen wir die Synchronisation via "Outlook Anywhere" und "ActiveSync" - sofern das von Ihnen eingesetzt E-Mail Programm oder SmartPhone dies unterstützt. Ein Zugriff per SMTP, IMAP und POP3 ist andernfalls ebenso möglich.

2. Empfehlungen für das richtige Protokoll

  • Postfach Typ S + beliebiger E-Mail Client oder SmartPhone:
    E-Mail Versand per SMPT, E-Mail Empfang per POP3
  • Postfach Typ M / L + Microsoft Outlook:
    Synchronisation aller Daten via Outlook Anywhere
  • Postfach Typ M / L + Mozilla Thunderbird:
    E-Mail Versand per SMTP, E-Mail Empfang und Synchronisation per IMAP
  • Postfach Typ M / L + SmartPhone:
    Synchronisation aller Daten per ActiveSync

2. Unterschiede zwischen den Protokollen

  • Synchronisation mit Outlook Anywhere und ActiveSync:
    (nur für Postfächer Typ M und L in Verbindung mit Microsoft Outlook und/oder SmartPhones)
    Protokolle zum Synchronisieren aller Daten (E-Mails, Kalender, Kontakte, usw.) zwischen mehreren Endgeräten und dem Exchange Server. Dadurch stehen alle Ihre Daten auf allen eingesetzten Endgeräten und dem Exchange Server (z.B. via Outlook Web App) jederzeit zur Verfügung - für höchsten Komfort und maximale Datensicherheit. Microsoft Outlook verwendet dafür das Protokoll "Outlook Anywhere" während Ihr SmartPhone Daten per "ActiveSync" synchronisiert.
  • Versand mit SMTP:
    (funktioniert mit jedem gängigen E-Mail Programm und/oder SmartPhone)
    Protokoll zum Versenden von E-Mails. Versendete E-Mails stehen dabei erstmal nur auf dem Gerät zur Verfügung, von dem Sie die E-Mail gesendet haben. In Verbindung mit IMAP können optional auch Ordner mit versendeten E-Mails synchronisiert werden.
  • Abruf mit POP3:
    (funktioniert mit jedem gängigen E-Mail Programm und/oder SmartPhone)
    Protokoll zum reinen Abrufen von E-Mails vom Exchange Server. In der Standardeinstellung werden E-Mails auf Ihr Endgerät heruntergeladen und vom Server gelöscht (kann bei der Kontoeinrichtung auf dem lokalen Endgerät auch umgestellt werden). Dies spart Speicherplatz in Ihrem Postfach auf dem Server und ist für den Tarif "S" mit begrenztem Speicherkontingent meist die beste Wahl. E-Mails werden nur auf dem Endgerät lokal gespeichert, welches die E-Mail vom Server heruntergeladen hat - eine lokale Datensicherung ist daher zu empfehlen. Beim Einsatz mehrerer Endgeräte verteilen sich ggf. Ihre empfangenen E-Mails auf ihre Endgeräte.
  • Abruf (und Synchronisation) mit IMAP:
    (funktioniert mit jedem gängigen E-Mail Programm und/oder SmartPhone)
    Protokoll zum Abrufen von E-Mails und Synchronisieren von E-Mail Ordnern. In der Standardeinstellung werden die E-Mails (anders als bei POP3) nicht vom Server heruntergeladen sondern in Ihrem E-Mail Programm nur angezeigt. Die E-Mails bleiben dabei auf dem Server - ideal für eine hohe Datensicherheit und synchrone Daten auf mehreren Endgeräten. Mit IMAP können auch weitere Ordner (z.B. Gesendete E-Mails, Entwürfe, etc.) synchronisiert werden. Für Programme, die kein Outlook Anywhere unterstützen (z.B. Mozilla Thunderbird) ist dies der bevorzugte Zugriff für Postfächer vom Typ M und L. In Verbindung von Postfächern vom Typ S sollten Sie Ihren Postfachspeicher regelmäßig überprüfen (z.B. über die Outlook Web App).

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Powered by Zendesk